Schmerzfrei durchs Leben gehen

Sie sind es leid unter immerwährenden Schmerzen zu leiden und wollen wieder schmerzfrei durchs Leben gehen, ganz ohne Medikamente und Operationen?

Sie leiden, wie ein Großteil der Bevölkerung unter einer der folgenden Beschwerden:

Unser Ziel ist, jedem Menschen ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen!

Jeder Mensch soll bis ins hohe Alter ein schmerzfreies Leben führen können – diese Vision treibt Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht nach über 30 Jahren Therapie- Erfahrung immer wieder an. Wir bieten Ihnen eine Schmerzbehandlung ganz ohne Medikamente oder Operation!

Die Alternative: Liebscher & Bracht Schmerztherapie

Die Liebscher & Bracht Methode

Die Liebscher & Bracht Methode

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ist eine einzigartige Methode zu einer nachhaltigen Behandlung von Schmerzzuständen und das ohne Medikamente oder Operation.

Das Ehepaar Roland Liebscher und Dr. Petra Bracht haben herausgefunden, dass 90% der Schmerzen im Bewegungsapparat oftmals nicht durch die geschädigten Strukturen selbst verursacht werden, sondern als ein Alarmschmerz, durch unphysiologische Spannungen der Muskeln und Fazien hervorgerufen, von unserem Gehirn wahrgenommen werden.

Man kann das mit einer Ölkontrollleuchte im Auto vergleichen, diese warnt vor einem Motorschaden, so sendet unser Gehirn Schmerzsignale um unseren Körper vor Bandscheibenvorfällen, Arthrose sowie anderen Schädigungen zu schützen, welche zu einer Bewegungseinschränkung führen können. Wird die Kontrollleuchte ausgeschaltet wird diese Warnung lediglich unterdrückt. Ebenso gilt dies auch für den Griff zu Schmerzmitteln oder andere symptomatischen Maßnahmen. Die Ursache des Schmerzes bleibt bestehen.

Die Liebscher & Bracht Schmerztherpie in 5 Minuten erklärt:

Video abspielen

Liebscher & Bracht Schmerztherapie – So entstehen Schmerzen

So entstehen Schmerzen​

Schmerzen in den Gelenken oder Rückenschmerzen

Schmerzen in den Gelenken oder Rückenschmerzen plagen fast jeden einmal, wer kennt das nicht? Wenn der Körper jedoch Schmerzen signalisiert, muss etwas getan werden. Leider kann ständiges Schonen sowie Schonhaltungen zu massiven Bewegungseinschränkungen und einer Verschlechterung der Lebensqualität führen.

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie wurde aufgrund der Basis einer 30 Jahre langen Forschung von Roland Liebscher-Bracht und dessen Ehefrau Dr. med. Petra Bracht entwickelt. Diese haben herausgefunden, dass wir im Alltag nur ca. 10% unserer Gelenkwinkel nutzen. Das liegt an unseren alltäglichen und immer wiederkehrenden Arbeitsabläufen, wie z.B. das Arbeiten am Computer, etc..

Der menschliche Körper besitzt erstaunliche 656 Muskeln, welche von Faszien umgeben sind. Durch das Strecken oder Beugen der Gelenke ziehen sich die Muskeln mitsamt den Faszien zusammen, während sich im Umkehrschluss andere dehnen. Wenn wir unsere Muskeln nicht regelmäßig nutzen, fehlt also die Dehnung dieser Muskeln. Auf lange Sicht können sich die Muskeln durch die einseitige Haltung auch verkürzen, wie zum Beispiel durch einseitige Büroarbeiten verkürzt sich die Brustmuskulatur, und somit werden die Schultern immer wieder nach vorne gezogen.

Verschleiß an Gelenken und Bandscheiben

Diese Verspannungen versucht unser Körper jedoch an anderen Stellen wieder auszugleichen. Dadurch kommt es zu einer Gegenspannung, welche zum Verschleiß an Gelenken und Bandscheiben führen können. Durch sogenannte Rezeptoren, die in unserem Gewebe sitzen, werden Spannungen gemessen und diese Informationen werden dann zurück an unser Gehirn geleitet, sind diese gemessenen Spannungen zu hoch, sendet unser Gehirn die Schmerzsignale.

Alarmschmerzen

Diese Art der Schmerzen werden von Liebscher & Bracht als sogenannte „Alarmschmerzen“ bezeichnet, denn diese sollen uns vor drohenden Schädigungen, wie einem Bandscheibenvorfall oder Arthrose warnen. Diese „Alarmschmerzen“ sind also ein Warnsignal vom Gehirn unsere bisherigen Bewegungsabläufe zu ändern.

Liebscher & Bracht Schmerztherapie – So funktioniert Die Behandlung

Anamnese und genaue Untersuchung

Zu Beginn steht eine Anamnese und genaue Untersuchung, um die Ursache Ihrer Schmerzen zuordnen zu können. Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie beginnt mit einer sogenannten Schmerzpunktpressur, dies ist eine Manual therapeutische Technik, hierbei werden spezielle Punkte am knöchernen Skelett durch Druck aktiviert. Durch den Druck auf diese Rezeptoren (Osteopressur) können die muskulär-faszialen Spannungen normalisiert werden, d.h. es erfolgt eine Schmerzreduktion sowie eine nachgeschaltete Muskelentspannung.

Schmerzen sind auf Verspannungen zurückzuführen

Die Schmerzen sind für Liebscher & Bracht auf Verspannungen zurückzuführen und nicht etwa auf den Verschleiß von Wirbeln. Zur nachhaltigen Beseitigung der Schmerzen empfiehlt es sich, nach Liebscher & Bracht, jedoch eine Änderung des einseitigen Bewegungsmuster. Dies ist in den meisten Fällen in der alltäglichen Arbeitshaltung leider nicht möglich, deshalb hat Liebscher & Bracht verschiedene Übungen entwickelt, um den Verkürzungen im Muskelgewebe entgegenzuwirken.

Individuelle Übungen zur Selbstbehandlung

Zur Festigung der Behandlungsergebnisse erlernen die Patienten individuelle Übungen zur Selbstbehandlung. Sie sind als Engpassdehnungen fester Bestandteil dieser Therapie und wichtig für den nachhaltigen Erfolg.

Video abspielen

Schmerzlexikon

Lesen Sie www.liebscher-bracht.com welche Schmerzen es gibt und behandelt werden können:

Liebscher & Bracht Schmerztherapie – Der Behandlungsablauf

Anamnese

1: Anamnese

Zu Beginn der LNB Therapie steht eine ca. 10-minütige Anamnese, um die Ursachen für Ihre Schmerzen einzuordnen und auf Grundlage der erhobenen Befunde wird ein individueller Behandlungsplan erstellt.

2: Osteopressur

Der zweite Schritt in der Schmerztherapie von Liebscher und Bracht ist die sogenannte Schmerzpunktpressur oder auch Osteopressur, die durch Druck an den Alarmschmerz-Rezeptoren am knöchernen Skelett die Spannungszustände lösen. Eingefahrene Spannungsmuster können somit gelöscht werden und bereits nach der ersten Behandlung zu einer Reduzierung Ihrer Schmerzen führen.

Engpassdehnungen

3: Engpassdehnungen

Bei den Engpassdehnungen handelt es sich um ein Übungsprogramm für Zuhause. Durch aktive und passive Übungen, Dehnen und Kräftigen am Bewegungsapparat, werden gezielte Ansteuerungsimpulse gesetzt, die den Effekt der Osteopressur verstärken um langfristig schmerzfrei zu bleiben.

Dauer der Schmerzbehandlung

Die erste Behandlung wird zeigen, ob Sie zu den 90% der Schmerzpatienten gehören, die nach der Erfahrung mit Liebscher & Bracht Schmerztherapie erfolgreich behandelt werden können, ohne OP und Medikamente.

Im Durchschnitt umfasst eine abgeschlossene Therapie 3 Sitzungen. Eine regelmäßige, eigene, Durchführung der Engpassdehnungen bildet die Voraussetzung, auch schmerzfrei zu bleiben.

Die Dauer einer Liebscher & Bracht Behandlung liegt bei ca. 60 Min, evtl. auch etwas länger, denn jeder Mensch ist individuell und sollte auch so behandelt werden. Diese Zeit wird benötigt um Ihr Beschwerdebild genau zu verstehen, und um die Osteopressur korrekt anwenden zu können und um sicherzustellen, dass Sie Ihre entsprechenden Engpassdehnungen auch eigenständig umsetzen können.

Kosten der der Schmerzbehandlung

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ist keine gesetzliche Kassenleistung. Die Kosten sind von der privaten Krankenversicherung oder von dem Patienten selbst zu tragen.

Sie möchten Ihre Vitalität, Lebensfreude- und Qualität wieder zurückerhalten?

Oftmals schon mit einer Sitzung möglich

Ich bin zertifizierte Schmerztherapeutin nach Liebscher & Bracht. Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennen zulernen, wenn Sie wissen möchten, wie Sie ohne Medikamente und Operationen Ihre Schmerzen meist völlig beseitigen können, dann vereinbaren Sie einen Termin.

Schmerzzustände beseitigen

Ständige einseitige Bewegungen, Lebensumstände, wie z.B. Stress, unzureichende Ernährung (Fastfood), dies können alles Ursachen sein, die Ihre Schmerzen verursachen. Immer wiederkehrende Bewegungen werden in unserem Gehirn gespeichert. Muskeln die nicht regelmäßig bewegt bzw. gedehnt werden können sich so verkürzen. Ich möchte Ihnen mit meinem Schmerzcoaching, also der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht helfen, Ihre Schmerzzustände zu beseitigen, Ihre Bewegungsabläufe neu zu programmieren, indem die Spannungszustände gelöst werden indem man gezielt dehnt.

Befindlichkeitsprobleme beseitigen

Des Weiteren möchte ich Sie unterstützen, Ihre vorliegenden Befindlichkeitsprobleme zu beseitigen und gebe Ihnen ein persönliches Übungsprogramm zur langfristigen Schmerzfreiheit mit an die Hand, welches Sie in ihren gewohnten Alltag gut einbeziehen können.

Jetzt auf Google bewerten:

Jetzt hier bewerten:

2 Kommentare

  • Sehr kompetente Therapeutin, Frau Waibel hat mit geholfen, dass ich seit Jahren wieder meinen Arm fast komplett ohne Schmerzen bewegen kann. Ich bin sehr begeistert und kann Frau Waibel nur weiterempfehlen, auch Ihre lockere und erfrischende Art macht sie sehr sympathisch und nimmt einem die Angst. Ich werde auf jeden Fall dranbleiben, ein bisschen ist noch zu tun.
    Vielen Dank, weiter so

    Bewertung: 5
  • Ich eröffne die Bewertungsfunktion und würde mich sehr über Ihre Meinungen freuen.
    Ihre Heilpraktikerin Elke Waibel

    Bewertung: 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben